Windows Server 2012 R2 Installation Domänencontroller

Da ich mir aktuell eine frische Hyper-V Umgebung aufsetze, habe ich gedacht ein paar Screenshots können ja nicht schaden.

Der erste Server „W2K12R2-DC“ wird der Domänencontroller.
Über den Server-Manager füge ich die Rolle „Active Directory-Domänendienste“ hinzu.

AD_DNS_01

Hier kann man getrost den Haken bei „Diese Seite standardmäßig überspringen“ setzen.

AD_DNS_02

Wir wählen die bereits vorselektierte „Rollenbasierte oder featurebasierte Installation„…

AD_DNS_03

…bestätigen mit weiter…

AD_DNS_04

…und wählen die Rolle Active Directory-Domänendienste aus.

AD_DNS_05

Zusätzlich benötigte Features fügen wir mit einem Klick auf „Features hinzufügen“ hinzu. Dabei handelt es sich um die Verwaltungstools für Gruppenrichtlinien, die Verwaltung von Objekten im AD, das AD-Modul für die Windows PowerShell etc.
Ohne diese Tools ist die Verwaltung später nicht möglich.

AD_DNS_06

Weiter

AD_DNS_07

Weiter

AD_DNS_08

Installieren

AD_DNS_09

Schließen und fertig!

Im nächsten Schritt starten wir den Konfigurations-Assistenten für die Active Directory-Domänendienste…

AD_DNS_10

… und Wählen den Punkt „Neue Gesamtstruktur hinzufügen„, vergeben einen Namen für die Stammdomäne…

AD_DNS_11

…und denken uns noch ein gültiges Kennwort aus.

AD_DNS_12

Da wir im weiteren Verlauf noch einen DNS-Server installieren, können wir die Fehlermeldung hier vernachlässigen.

AD_DNS_13

Der NetBIOS Name sollte in der Regel passen, andernfalls haben wir hier die Möglichkeit den Namen anzupassen.

AD_DNS_14

Auch die Pfade passen und sollten so übernommen werden.

AD_DNS_15

Die Zusammenfassung unserer Einstellungen bestätigen wir mit „Weiter„…

AD_DNS_16

…und installieren unsere Active Directory-Domänendienste.
Nach der Installation startet der Server automatisch neu.

1 Kommentar

  1. Manuel Hasse

    Vielen Dank dafür!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.